zur Startseite


Geschichte Glückwunschkarten Regionalkarten Spruchkarten Personenkarten Kontakt


Erich Maria Remarque:

Erich Paul Remark, alias Erich Maria Remarque, wird am 22. Juni 1898 in Osnabrück geboren. 1916 wird er Soldat, kommt im Juni 1917 als Kriegsfreiwilliger an die Westfront. Nach dem Krieg arbeitet er in verschiedenen Berufen, u.a. als Journalist. Seinen Künstlernamen verwendet er ab 1921 für seine literarischen Werke. Bekannt wird Remarque 1929 mit dem Erscheinen seines Antikriegsromans "Im Westen nichts Neues", der 1930 verfilmt wird. 1932 siedelt er in die Schweiz, 1939 in die USA über. 1967 erhält er das Große Bundesverdienstkreuz. Am 25. September 1970 stirbt Remarque in Locarno.  

Remarques Heimatstadt verleiht seit 1991 alle zwei Jahre den "Erich Maria Remarque-Friedenspreis". Im Internet finden Sie dazu die Seite des Erich Maria Remarque-Friedenszentrums oder entsprechende Informationen auf der Seite der Stadt Osnabrück. Außerdem gibt es hier auch ein Erich Maria Remarque-Archiv der Universität Osnabrück.
Einen interessanten Artikel finden Sie auch unter Weltmann wider Willen - zum 100. Geburtstag des Autors Erich Maria Remarque, der '98 in der Süddeutschen Zeitung erschien.
Hier geht es zurück zu den Personenkarten.




W.Bricke Ansichtskarten | Feldtmannstraße 55a | D - 13051 Berlin