zur Startseite


Geschichte Glückwunschkarten Regionalkarten Spruchkarten Personenkarten Kontakt


Heinrich Zille:

Der Graphiker, Zeichner und Photograph Heinrich Zille wird am 10. Januar 1858 in Radeburg bei Dresden geboren. 1869 zieht er mit seiner Familie nach Berlin, beendet 1872 die Schule, lernt Lithographie und beendet 1874 sein Studium als Abendschüler an der Königlichen Kunstschule. Nach der Entlassung aus der "Photographischen Gesellschaft" 1907 wird er freischaffender Künstler. 1913 erscheinen der Bildband "Mein Milljöh" und der Zyklus "Berliner Luft". 1924 wird er Professor an der Preußischen Akademie der Künste. Am 9. August 1929 stirbt Heinrich Zille in Berlin.

Einen ausführlicheren Lebenslauf Zilles finden Sie auf der Seite des Deutschen Historischen Museums oder bei WikipediaIm Berliner Nikolaiviertel im Stadtteil Mitte gibt es ein Heinrich-Zille-Museum, das durch die 1999 ins Leben gerufene Heinrich Zille-Gesellschaft Berlin e.V. betrieben wird. Zille wurden nach seinem Tod eine Reihe von Ehrungen in Berlin zuteil, z.B. in Form von Denkmälern, Gedenktafeln oder Benennungen öffentlicher Einrichtungen. Kurt Tucholsky schrieb ein Gedicht Heinrich Zille im Gedenken an den "Pinselheinrich".

Hier geht es zurück zu den Personenkarten.




W.Bricke Ansichtskarten | Feldtmannstraße 55a | D - 13051 Berlin